Programm

  • Sie verstehen in nur vier Tagen, was BIM wirklich bedeutet, welche Chancen es bietet und wie BIM-Manager und BIM-Konstrukteure die praktischen Anforderungen von BIM gut meistern.

  • Sie profitieren von einem Trainings- und Umsetzungskonzept, das in Sachen BIM-Einführung bisher einzigartig ist:
       1 Tag BIM-Grundlagen
    + 3 Tage BIM-Praxis
    --------------------------------
    = „Ihre Road map to BIM“.

  • Sie „machen BIM“. Sie modellieren ein echtes Architekturmodell. Sie erstellen und integrieren die Fachbeiträge der Tragwerksplanung und TGA. Sie arbeiten mit Punktwolken für die Bestandserfassung. Sie werten und tauschen Daten aus, lesen Informationen aus BIM in Datenbanken ein, um Mengen, Kosten, Raumbücher oder Türlisten zu erfassen.

  • Mit einem Satz: Sie können „BIM-Mythen“ von „BIM-Fakten“ unterscheiden. Sie erarbeiten für sich, was hinter BIM wirklich steckt und wie Sie es Ihrem Büro nutz- und ertragbringend einsetzen können.

Dienstag, 6. März 2018

09:00 Uhr
Einführung in die BIM-Praxiswerkstatt mehr
  • Begrüßung und Kennenlernen
  • Ziele – Inhalte – Erwartungen –
  • „Unsere BIM-Fähigkeit heute”
Referent: Kirstin Bunsendal (Werkstattleitung) | Dipl.-Ing. Architektin, k-BIM Consulting, www.k-BIM.de, Würzburg

Kirstin Bunsendal steht als Inhaberin und treibende Kraft hinter k-BIM. Sie ist eingetragene Architektin und BIM-Expertin. 15 Jahre nationale und internationale Erfahrung in der Baubranche gewährleisten Qualität ihrer Schulungen und BIM-Konzepte. Das BIM-Consulting-Angebot umfasst Softwareschulungen, Softwareanpassungen, BIM-Konzepte sowie projektbegleitende BIM-Implementierung. Damit machen die Kunden „on the Job“ von Anfang an alles richtig. Frau Bunsendal ist an allen fünf Tagen vor Ort. Sie agiert als Referentin und moderiert die Werkstatt www.k-bim.de.

10:00 Uhr
Modul 01: BIM-Grundlagen mehr
  • Definition: Was ist BIM und was ist BIM für Sie
  • Normen: Aktuelle Begriffe und Standards
  • Von den Auftraggeber-Informationsanforderungen (AIA) zum BIM Projekt Abwicklungsplan (BAP)
  • Rollen: Neue Aufgaben für Sie und Ihre Mitarbeiter
  • Datenaustausch: Mythen und Fakten
  • BIM und Recht: Hat die HOAI ausgedient?
Referent: Dr. Alexander Hoff | Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Dozent an der KIT für Vertragsgestaltung, Blog www.baurechtzweinull.de, Bartsch Rechtsanwälte, www.bartsch.law, Karlsruhe

Dr. Alexander Hoff ist Partner der Kanzlei Bartsch Rechtsanwälte. Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Seine Spezialität ist die juristische Begleitung großer Bauvorhaben – speziell, wenn es sich um technisch komplexe Projekte handelt. Sein Studium absolvierte er in Freiburg i. Br. und in Potsdam, sein Referendariat in Freiburg und London. Herr Dr. Hoff spricht verhandlungssicher englisch. Er ist Lehrbeauftragter des Karlsruher Institut für Technologie (KIT) u. a. für Vertragsgestaltung und unterrichtet allgemeines Zivilrecht an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, Karlsruhe. Dr. Alexander Hoff ist Leiter der Kompetenzgruppe Recht im Beraternetz der Stadt Karlsruhe, Mitglied des Deutschen Baugerichtstages und der Deutschen Gesellschaft für Baurecht e. V.

Referent: Kirstin Bunsendal (Werkstattleitung) | Dipl.-Ing. Architektin, k-BIM Consulting, www.k-BIM.de, Würzburg

Kirstin Bunsendal steht als Inhaberin und treibende Kraft hinter k-BIM. Sie ist eingetragene Architektin und BIM-Expertin. 15 Jahre nationale und internationale Erfahrung in der Baubranche gewährleisten Qualität ihrer Schulungen und BIM-Konzepte. Das BIM-Consulting-Angebot umfasst Softwareschulungen, Softwareanpassungen, BIM-Konzepte sowie projektbegleitende BIM-Implementierung. Damit machen die Kunden „on the Job“ von Anfang an alles richtig. Frau Bunsendal ist an allen fünf Tagen vor Ort. Sie agiert als Referentin und moderiert die Werkstatt www.k-bim.de.

13:30 Uhr
Modul 02: Mit Punktwolken arbeiten mehr
  • Technische Grundlagen zu Punktwolken für die Bestandserfassung
  • Punktwolken erstellen und im BIM Prozess auswerten
  • BIM Anwendungsfälle für Punktwolken
Referent: Andreas Rupp | Geograph, CAD–Operator und BIM–Koordinator, ANGERMEIER INGENIEURE GmbH, www.ai360.de, Giebelstadt

Andreas Rupp arbeitet seit einiger Zeit in der Vermessungsbranche. Projekte mit 3D-Modellierung zu bearbeiten, ist für ihn Alltag. Er erarbeitet CAD Planungsunterlagen und Bestandsdokumentationen in eigener Verantwortung. Er ist Experte für Laserscanning mit verschiedenen Scanmethoden.

Mittwoch, 7. März 2018

09:00 Uhr
Modul 03: Architektenmodell mehr
  • 3D Geometrie und Daten im Architekturmodell selbst erstellen und verändern
  • Gemeinsam auf demselben 3D Modell arbeiten
  • Daten aus dem Gebäudemodell auswerten
  • Schnittstellen und Datenweitergabe als mono- und bidirektionaler Austausch
  • BIM Modellstruktur mit integrierten Fachdisziplinen
Referent: Kirstin Bunsendal (Werkstattleitung) | Dipl.-Ing. Architektin, k-BIM Consulting, www.k-BIM.de, Würzburg

Kirstin Bunsendal steht als Inhaberin und treibende Kraft hinter k-BIM. Sie ist eingetragene Architektin und BIM-Expertin. 15 Jahre nationale und internationale Erfahrung in der Baubranche gewährleisten Qualität ihrer Schulungen und BIM-Konzepte. Das BIM-Consulting-Angebot umfasst Softwareschulungen, Softwareanpassungen, BIM-Konzepte sowie projektbegleitende BIM-Implementierung. Damit machen die Kunden „on the Job“ von Anfang an alles richtig. Frau Bunsendal ist an allen fünf Tagen vor Ort. Sie agiert als Referentin und moderiert die Werkstatt www.k-bim.de.

13:30 Uhr
Modul 04: Tragwerksmodell mehr
  • 3D Tragwerksmodelle erstellen und berechnen
  • Zusatztools zur Berechnung kennenlernen im BIM Prozess auswerten
  • BIM Anwendungen für Punktwolken
Referent: Armin Dariz | Dipl.-Ing. Bauingenieurwesen, geschäftsführender Gesellschafter, BiMOTiON GmbH, www.bimotion.de, Nürnberg

Armin Dariz startete - nach einigen Jahren als Projektleiter in verschiedenen Ingenieurbüros - seine Karriere als Berater für Autodesk® Software. Heute ist er der Experte für Autodesk® Revit® Structure in ganz Europa und arbeitet seit 2010 exklusiv für SOFiSTiK im Bereich BIM; speziell für die Tragwerksplanung und den Ingenieurbau www.bimotion.de.

18:00 Uhr
Abendveranstaltung: Augmented Reality mehr
  • Das Architekturmodell ist vom Tisch: Schauen Sie sich bei einem unterhaltsamen Abend die Welt durch eine HoloLens an.
Referent: Tim Hoffeller | Dipl.-Ing. (FH) Architektur, BIM-Dienstleistungen, CAD-Development, www.cad-development.de, Wiesbaden

Tim Hoffeller prüft in den Firmen die Arbeitsabläufe und deren Datenprozesse und führt sie einheitlich zusammen. Er findet Workflows für innere und äußere Teams, die die kontinuierliche Aufbereitung und Qualität der Daten eines Gebäudes sicherstellen. Wo die Software an ihre Grenzen kommt, entwickelt er individuellen Schnittstellen. Eine einheitliche Plattform schaffen, bedeutet für ihn Brücken bauen, Denk- und Arbeitsstrategien einführen, die für BIM-Planungsprozesse notwendig sind. In Arbeitskreisen beim BTGA (Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. ) und VDI und als Leiter des Arbeitskreises BIM in der TGA des BuildingSMART e. V. arbeitet er daran, einheitliche BIM-Standards zu errichten.

Donnerstag, 8. März 2018

09:00 Uhr
Modul 05: Gebäudetechnikmodell mehr
  • 3D Geometrie und Daten im Geäudetechnikmodell
  • Produkt Hersteller Daten für Gebäudetechnik
  • Simulation: Energieberechnungen
  • Simulation: Luftstromberechnungen
  • IFC und Open BIM Server
  • Koordination und Kollisionsprüfung
Referent: Tim Hoffeller | Dipl.-Ing. (FH) Architektur, BIM-Dienstleistungen, CAD-Development, www.cad-development.de, Wiesbaden

Tim Hoffeller prüft in den Firmen die Arbeitsabläufe und deren Datenprozesse und führt sie einheitlich zusammen. Er findet Workflows für innere und äußere Teams, die die kontinuierliche Aufbereitung und Qualität der Daten eines Gebäudes sicherstellen. Wo die Software an ihre Grenzen kommt, entwickelt er individuellen Schnittstellen. Eine einheitliche Plattform schaffen, bedeutet für ihn Brücken bauen, Denk- und Arbeitsstrategien einführen, die für BIM-Planungsprozesse notwendig sind. In Arbeitskreisen beim BTGA (Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e. V. ) und VDI und als Leiter des Arbeitskreises BIM in der TGA des BuildingSMART e. V. arbeitet er daran, einheitliche BIM-Standards zu errichten.

Freitag, 9. März 2018

09:00 Uhr
Modul 06: BIM Datenbanken mehr
  • Information aus BIM in die Datenbank einlesen
  • Mengen, Raumbücher und Türlisten
  • Gaeb-Schnittstelle und Kosten
  • FM-Anbindung
Referent: Jan Hübner | Dipl.-Ing. Bauingenieurwesen, geschäftsführender Gesellschafter, OneTools GmbH & Co. KG, www.onetools.de, Mainz

Jan Hübner beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit Datenbanken im Bauwesen und ist seit 2006 mitverantwortlich für den Erfolg von OneTools mit dem Hauptprodukt BuildingOne®. Von der Vorplanung bis zum Rückbau, vom Krankenhaus bis zum Atomkraftwerk werden heute die verschiedensten Bauprojekte mit den Softwarelösungen aus dem Hause OneTools dokumentiert und bidirektional mit den BIM-Modellen synchronisiert.

13:30 Uhr
Modul 07: Die BIM-Roadmap mehr
  • Am vierten Tag fassen Sie Ihre Erkenntnisse und Ihre nächsten Schritte zusammen und präsentieren diese in der Gruppe.
  • Sie bekommen Feedback von den Teilnehmern und sind gerüstet für das Gespräch am Montag mit Ihrem Chef.
Referent: Kirstin Bunsendal (Werkstattleitung) | Dipl.-Ing. Architektin, k-BIM Consulting, www.k-BIM.de, Würzburg

Kirstin Bunsendal steht als Inhaberin und treibende Kraft hinter k-BIM. Sie ist eingetragene Architektin und BIM-Expertin. 15 Jahre nationale und internationale Erfahrung in der Baubranche gewährleisten Qualität ihrer Schulungen und BIM-Konzepte. Das BIM-Consulting-Angebot umfasst Softwareschulungen, Softwareanpassungen, BIM-Konzepte sowie projektbegleitende BIM-Implementierung. Damit machen die Kunden „on the Job“ von Anfang an alles richtig. Frau Bunsendal ist an allen fünf Tagen vor Ort. Sie agiert als Referentin und moderiert die Werkstatt www.k-bim.de.